Westerfilde Bodelschwingh Luftbild
© Benito Barajas
Illustration zu Westerfilde-Bodelschwingh – außen grün, innen bunt

Westerfilde & Bodelschwingh - zwei Stadtteile im Nordwesten Dortmunds, die so eng miteinander verwoben sind, dass selbst alteingesessene Bewohner*innen häufig nicht wissen, ob sie sich gerade in Westerfilde oder in Bodelschwingh befinden. Hier gibt es viel zu entdecken mit spannenden Orten, vielfältigen Angeboten und liebenswerten Menschen. Egal ob alteingesessen, neu zugezogen oder einfach neugierig: Es lohnt sich Westerfilde & Bodelschwingh zu erkunden. Viel Spaß!

Illustration Fest

Außen grün
– innen bunt

So ist unser Stadtteil! Umgeben von viel Grün – dem Naturschutzgebiet Mastbruch/Rahmer Wald, dem Westerfilder und dem Bodelschwingher Berg, von Kleingartenanlagen und zwei Schlössern – ist das Leben im Stadtteil bunt und abwechslungsreich, mit Geschichte und Geschichten, mit Menschen aus vielen Ländern, mit Orten, die es gefühlt schon ewig gibt, und welchen, die ganz neu zu entdecken sind.

Zum Stadtteilportrait
Illustration Natur Bäume Transport

Angebote im Quartier

In Westerfilde & Bodelschwingh ist immer etwas los! Im Stadtteil bestehen zahlreiche Angebote unterschiedlichster Akteure und für alle Bewohner*innen und Besucher*innen. Ob Einkaufen, Hilfe und Beratung, Gesundheit oder gesellschaftliche und sportliche Angebote - lernen Sie hier die Angebote vor Ort kennen, finden Sie den richtigen Ansprechpartner und Insidertipps für Westerfilde & Bodelschwingh!

Sie möchten noch ein Angebot ergänzen? Melden Sie sich beim Team der Redaktion!

Orte entdecken

Schöne Ecken zum Entdecken! Diese gibt es in Westerfilde & Bodelschwingh zuhauf. Denn der Stadtteil ist geprägt durch Natur und seine bunten und vielfältigen Bewohner*innen, die die Orte einzigartig machen – getreu dem Motto: Außen grün – innen bunt. Begeben Sie sich hier auf eine Entdeckungsreise und erleben Sie neue Seiten von Westerfilde & Bodelschwingh!


Fragen? Antworten!

Noch Fragen zu Westerfilde & Bodelschwingh? Anregungen zu dieser Seite? Oder Interesse, die Redaktion kennenzulernen und selbst mitzuwirken? Dann los!