Ansprechpartner*innen

Imke Rebensburg (Standortleitung)

Mina Mahmoudian (Standortleitung)

Adresse

Speckestraße 24
44357 Dortmund

Profilbild

Wer wir sind

Unsere Vision ist eine chancengerechte Gesellschaft, in der Menschen aktive Gestalter:innen ihres eigenen Lebens und ihrer Lebensumgebung sind. Tausche Bildung für Wohnen e.V. möchte zeigen, dass das Zusammenbringen von Menschen unterschiedlichen Alters und Geschlechts, Herkunft, Religion, ökonomischen Hintergrundes und sozialer Stellung durch Begegnung und Auseinandersetzung wechselseitige Bildung bei allen Beteiligten entstehen lässt. Dabei wird das nachbarschaftliche Quartier zum gemeinsamen Gestaltungsraum.

 

Unser Ansatz

Der 2012 gegründete Verein Tausche Bildung für Wohnen e.V. stellt engagierten jungen Menschen mietfreie WG-Zimmer in strukturell benachteiligten Stadtteilen zur Verfügung. Diese fördern als Bildungspat:innen die schulische und persönliche Entwicklung der Kinder des Quartiers und bieten ihnen in den sogenannten Tauschbars, den Wirkungsorten des Vereins, ein zweites Zuhause. Durch dieses Tauschgeschäft entsteht eine Win-Win-Win-Situation für die Kinder, Bildungspat:innen und den Stadtteil und damit eine langfristige Perspektive für die unmittelbare Region. 

 

Unser Angebot

Für Kinder

  • Lernförderung für Kinder zwischen der 1.-7.Klasse in der Tauschbar, Betreuungsschlüssel 1:3 – 1:5

  • schulvorbereitendes Angebot (niederschwelliger Deutschunterricht) und Betreuung für geflüchtete Kinder ab 5 Jahren („Letterlinge“), die keinen Schul- oder Kita-Platz haben

  • Freizeitbetreuung & Ferienfreizeiten für alle Kinder des Projekts

  • digitales Lernen über daten- und kinderschutzkonforme Lernplattform „Virtuelle Tauschbar“ in Folge der Lockdowns während der Corona-Pandemie

 

Für junge Erwachsene

  • mietfreies Wohnen in unseren Bildungs-WGs

  • Taschengeld (für BFDler:innen | FSJler:innen)

  • Qualifizierung zu Themen wie Werte und Vision, Leadership, pädagogische Inhalte, Kommunikation und Konfliktmanagement, Supervision und Teamcoachings

  • Trainingstage während des Einsatzes, z.B. Berufsorientierung, Anti-Rassismus-Training, Kinderschutz- und Präventionsschulung, Medientraining

  • regelmäßige Team-Events

 

Für den Stadtteil

  • Erweiterung des lokalen Bildungsangebots

  • sinnvolle Nutzung von Leerständen

  • Kooperation mit lokalen Projekten, Einrichtungen und Akteur:innen

  • Mitwirken in stadtteilspezifischen Arbeitsgruppen und Gremien

 

Für Eltern

  • Alltagsberatung & Vermittlung an Fachstellen

  • Hilfe bei Antragstellung zu Bildung-und Teilhabe und anderen Leistungen

  • Einbindung in Nachbarschaftsfeste, Stadtteilaktionen, Tag der offenen Tür